Der neue Actros 2019: Mit dem Mercedes-Benz Truck nach Barcelona

Eines Tages einen Konvoi mit fünf 40-Tonnern nach Barcelona anzuführen, kam mir wohl kaum in den Sinn, als ich 1978 meinen Lkw-Führerschein bei der Bundeswehr bestanden hatte. Und vor allem nicht, dass ich diese Route mit dem neuen Actros, dem Flaggschiff von Mercedes-Benz Trucks, zurücklegen werde.

Der neue Actros: Ein Traum für Vollblut-Trucker

2019天天鲁夜夜啪视频在线Doch genau diese rund 1.300 Straßenkilometer liegen nun vor mir: von Wörth am Rhein nach Castellolí nahe Barcelona. Unter Truckern könnte man mich mit 41 Jahren Lkw-Führerschein als „alten Hasen“ bezeichnen – alt im Sinne von erfahren versteht sich.

Der Actros-Konvoi beim Aufbruch

Gemeinsam mit vier Kollegen habe ich nun die Aufgabe, fünf neue Actros nach Spanien zu bringen. Hier findet im Rahmen der Markteinführung eine Fahrveranstaltung mit rund 30 Actros Sattelzügen statt. Drei Tage haben wir für unseren Roadtrip eingeplant.

Mein Fahrzeug ist der neue Actros 1846 in Arktikweiß und hat satte 449 PS unter der Haube. Mit beladenem Auflieger bringt er fast 40 Tonnen Gewicht auf die Waage und ist damit ein richtiges Schwergewicht. Der Actros ist nicht nur mit einem hochmodernen, digitalen Multimedia-Cockpit sondern auch mit allen verfügbaren Assistenzsystemen ausgestattet, die Mercedes-Benz zu bieten hat. Diesen Truck nun auf der Straße zu erproben ist ein Traum für alle Vollblut-Trucker.

Nur wenig Verkehr auf der A5 Richtung Basel. Noch vor der ersten Pause passieren wir die französische Grenze

Mit Bremsassistent und teilautomatisiert: Los geht’s!

2019天天鲁夜夜啪视频在线Unser erstes Etappenziel heißt Beaune. Ein kleines Städtchen im Osten Frankreichs, mitten im Weinanbaugebiet Burgund. Bis dahin müssen wir 460 Kilometer zurücklegen. Bevor es losgeht wird aber nochmal vollgetankt. Mit 720 Liter Diesel im Tank sollten wir es problemlos bis nach Barcelona schaffen. Meine Erfahrung sagt mir, dass uns die erste Etappe keine Bauchschmerzen bereiten sollte. Der geringe Verkehr auf der A5 Richtung Basel spielt uns hier schon mal in die Karten. Noch vor der ersten Pause passieren wir die französische Grenze.

2019天天鲁夜夜啪视频在线Die französische Mautstation auf der A36 kurz vor Besançon

Auf den Fernstraßen von Europa habe ich in den letzten Jahren geschätzt über 200.000 Kilometer zurückgelegt. Der Spaß am Fahren ist dabei nicht auf der Strecke geblieben. Vor allem mit dem neuen Actros unterwegs zu sein, ist auch nach so vielen zurückgelegten Kilometern etwas Besonderes. In puncto Sicherheit macht dem Actros wirklich keiner etwas vor. Das Fahrgefühl muss man erlebt haben. Hätte mir jemand 1978 vom teilautomatisierten Fahren oder einem Bremsassistenten, der auf Fußgänger bremst erzählt, hätte ich ihn wohl für verrückt erklärt.

Rundum Lyon überqueren wir gleich mehrmals die Rhone

Heute, 40 Jahre später, sitze ich in einem Serien-Lkw und fahre selbst teilautomatisiert. Bei gut markierten Autobahnen übernimmt der Actros sowohl die Längs- als auch die Querführung und hält so den Lkw in der richtigen Geschwindigkeit in der Spur. Das ist absolut beeindruckend – theoretisch könnte ich sogar die Hände vom Lenkrad nehmen. Darf ich aber natürlich nicht, denn ich bin als Fahrer trotz aller Sicherheitsassistenzsysteme immer noch selbst in der Verantwortung. Hat man sich erstmal an das neue System gewöhnt, fährt es sich vor allem auf langen Strecken, aber auch bei dichtem Verkehr wesentlich entspannter.

Um 17 Uhr erreichen wir das Ziel der ersten Etappe. Übernachtet wird im Hotel Adelie. Das punktet nicht nur durch den netten Empfang an der Rezeption, sondern bereits durch die Actros freundlichen Parkmöglichkeiten. Fünf Sattelzüge haben hier problemlos Platz. Das ist nicht meine erste Nacht hier. Manuel Gonzales begrüßt mich an der Rezeption mit etwas holprigem Deutsch.

Mit der MirrorCam durch’s Verkehrschaos von Lyon

2019天天鲁夜夜啪视频在线Pünktlich um 8 Uhr geht es am zweiten Tag weiter. Ziel des zweiten Tages ist Lunel. Die Tour fahre ich nicht zum ersten Mal, so dass ich mögliche Störpunkte schon im Hinterkopf habe. Um sicherzugehen, dass auch keiner verloren geht, halten wir regelmäßig Kontakt über CB-Funk. Die Strecke in Deutschland und die ersten hundert Kilometer in Frankreich waren eher Routine, nichts Aufregendes. Spannend wird es nun ab Lyon. Hier stoßen viele Trucks aus Richtung Paris hinzu. Der 50-Meter-Mindestabstand bleibt wie immer ein Wunschtraum.

Hier habe ich wirklich schon so manches Gerangel nach den engen Mautstationen oder beim Einscheren erlebt. Die perfekte Gelegenheit, die Assistenzsysteme des Actros voll in Aktion zu erleben. Toll war in so einer Situation auch die MirrorCam, so einen guten Überblickblick hatte ich selten im Verkehrschaos rund um Lyon. Auch das Wetter ist herrlich, sodass wir nach dem ganzen Trubel bei einer Pause erstmal die Sonne Südfrankreichs genießen. Bevor es dann weiter geht, kontrolliere ich schnell die Spanngurte am Auflieger. Es gibt nichts Nervigeres als lästige Flattergeräusche während der Fahrt. Auch am zweiten Tag erreichen wir unseren Zielort genau nach Plan.

2019天天鲁夜夜啪视频在线Der Monitor der MirrorCam zeigt mir die Länge des Sattelzuges und die Hinweise des Abbiege-Assistenten

Active Brake Assist 5 unterstützt im Mega-Stau

Die dritte und letzte Tagesetappe liegt vor uns. Entlang der Küste geht es von Lunel bis nach Castellolí. Was ich anfangs noch für einen ruhigen Kurztrip halte, entwickelt sich um die Mittagszeit zum Mega-Stau vor den Pyrenäen.

Stau und Pyrenäen liegen hinter uns. Nun rollen wir endlich über spanische Autobahnen

Eine Stunde ging fast nichts. Bereits nach 250 Kilometer zwingt uns die vorgeschriebene Lenkzeit zur Pause. Eine brenzlige Situation mit einem „Drängler“ erfordert plötzlich meine ganze Aufmerksamkeit. Der besonders eilige Pkw-Fahrer drängte sich einfach vor meinen Truck. Auch hier hat mich der Actros ein weiteres Mal in Staunen versetzt. Per akustischem und visuellem Signal wurde ich augenblicklich vom Active Brake Assist 5 vor dem „Drängler“ gewarnt und konnte blitzschnell bremsen. Hätte hier meine Reaktion nicht ausgereicht, wäre der Active Brake Assist selbständig aktiv geworden. Kameras und Radarsensoren rund um den Truck versorgen den Active Brake Assist 5 hier mit den nötigen Informationen.

Auf der AP7 herrschen dann perfekte Verkehrsbedingungen – kein Stau und keine Schlange vor den Mautstationen. So rollen wir ungehindert auf Castellolí zu. Am Ende unserer Strecke passieren wir dann noch das malerische Montserrat Gebirge. Hagel und heftiger Regen trüben leider die Sicht – allerdings nur die auf das schöne Bergmassiv, nicht aber die der MirrorCam.

2019天天鲁夜夜啪视频在线Über CB-Funk halte ich mit den anderen Fahrern Kontakt

Kein einziger Tropfen ist auf der Linse und die MirrorCam liefert auch bei diesem Unwetter ein perfektes Bild.  Nur schade, dass unsere Strecke an der Autobahn vorbeiführt. Gerne hätte ich noch das verbesserte Predictive Powertrain Control (PPC) ausprobiert. Abgesehen vom ordentlich Sprit sparen, soll es auf kurvigen Landstraßen jede Mende Spaß machen. Kurven, Kreisverkehre und Verkehrszeichen erkennt das PPC im Vorfeld und passt die Geschwindigkeit des Trucks optimal an.

2019天天鲁夜夜啪视频在线Das tut der guten Stimmung aber keinen Abbruch, denn trotz Stau und Unwetter erreichen wir pünktlich unser Endziel Castellolí.

Heftiger Regen und Hagel trüben die Sicht auf das malerische Montserrat-Gebirge

Ende gut, alles gut

2019天天鲁夜夜啪视频在线In Castellolí angekommen, wartet schon die nächste Aufgabe auf mich. Diesmal aber vom Beifahrersitz aus. Die Teilnehmer der Fahrveranstaltung können die Features des neuen Actros selbst bei einer Probefahrt austesten. Als Sicherheitsinstrukteur für Mercedes-Benz Lkw werde ich den Fahrern alle nötigen Infos und Erklärungen zu den neuen Assistenzsystemen liefern. Eine leichte Aufgabe, denn die habe ich die letzten drei Tage ja selbst in voller Aktion erlebt.

2019天天鲁夜夜啪视频在线Wolfgang gilt unter Truckern als erfahrener Profi. Seine Lkw-Führerscheinprüfung hat der gelernte Fahrschullehrer bereits 1978 bei der Bundeswehr bestanden. Seit 2012 konzentriert er sich als Sicherheitsinstrukteur ausschließlich auf die Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern von Mercedes-Benz Fahrzeugen. Egal, ob Atego, Antos, Arocs oder Actros – er kennt sie alle.